Aufbauseminar Einwilligungsmanagement (DSG-EKD)

 

Seminarnummer

514015

Zielgruppe 

Datenschutzverantwortliche (auch angehende), IT- und Informationssicherheitsbeauftragte, Verantwortliche im Informationssicherheitsbereich, Verantwortliche im Risikomanagement, Verantwortliche für die Compliance, Revision/IT-Revision, Führungskräfte, Unternehmensberater 

Inhalte 

Nach § 6 Nr. 2 Datenschutzgesetz der EKD (DSG-EKD) ist die Einwilligung der betroffenen Person ein Grund für die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten, jedoch nur einer von vielen - die Datenverarbeitung kann auch nach anderen Erlaubnisgründen des DSG-EKD rechtmäßig sein. Eine Einwilligung in die Datenverarbeitung ist nur abzufragen, wenn die Datenverarbeitung nicht aus einem anderen Grund gerechtfertigt ist.  

Die Agenda umfasst folgende Themen: 

  • Anwendungsbereich der Einwilligung – Wann wird eine Einwilligung benötigt? 

  • Rechtsgrundlagen – Was sind die Rechtsgrundlagen für eine wirksame Einwilligung? 

  • Wirksamkeitsvoraussetzungen – Wie gestalte ich eine Einwilligung rechtskonform, um ihre Wirksamkeit zu sichern? 

  • Nachweisbarkeit – Was sind sichere Verfahrensweisen, um die Wirksamkeit einer abgegebenen Einwilligung jederzeit nachweisen zu können? 

  • Widerruf – Wie sind die Abläufe zu gestalten, um beim Widerruf einer Person schnell und sicher handeln zu können? 

Zielsetzung 

Die Teilnehmenden kennen die Wirksamkeitsvoraussetzungen und Rechtsgrundlagen, die sie in die Lage versetzen sicher zu entscheiden, wann sie eine Einwilligung einholen müssen, wie sie eine wirksame Einwilligung gestalten sowie Verfahrensweisen, um die Nachweisbarkeit der Einwilligung sicherzustellen und bei einem Widerruf der Einwilligung schnell und sicher handeln zu können. 

Lernmittel 

In diesem Kurs erhält jeder Teilnehmer ausführliche Kursunterlagen in deutscher Sprache. Die Teilnehmer benötigen eine Computer mit Internetzugang.

Dauer 

​Vier Stunden

Seminartermine 

nach Anfrage